„Darf man für einen guten Zweck lügen?“, „Künstliche Intelligenz: Können wir Maschinen Moral beibringen?“ oder „Wirtschaftliche Auswirkungen der Corona-Krise am Beispiel der Automobilindustrie“ – Im Rahmen der mündlichen Abiturprüfungen wurden in der vergangenen Woche an der Albert-Schweitzer-Schule unter anderem aktuelle ethische, gesellschaftliche oder wirtschaftliche Themen unter entsprechenden Fragestellungen erörtert. Für die Schülerinnen und Schüler des Biotechnologischen, des Ernährungswissenschaftlichen und des Sozial- und Gesundheitswissenschaftlichen Gymnasiums bestand die Aufgabe darin, ihr Thema mittels geeigneter Medien methodisch geschickt zu präsentieren und anschließend ein Kolloquium zum gewählten Fach zu bestehen.
Den Vorsitz der Prüfungskommission hatte die Schulleiterin Barbara Hendricks-Kaiser inne.

Im Folgenden werden nicht alle Namen der Abiturientinnen und Abiturienten veröffentlicht, da die Zustimmung zur Veröffentlichung teilweise nicht vorlag.

Das Abitur am Biotechnologischen Gymnasium mit dem Profilfach Biotechnologie haben bestanden: Steve Albrecht, Melanie Bednarz, Sandra Cichy, Diego Florio, Sarah Gänsler, Valentin Jetter, Armas Riek, Vanessa Weigandt.

Die Abiturienten des Ernährungswissenschaftlichen Gymnasium (Profilfach Ernährung und Chemie) sind: Sara-Lee Campbell, Anna Groh, Berfin Kartal, Annika Neudert, Christin Rodinger, Laura Schmidt.

Am Sozial- und Gesundheitswissenschaftlichen Gymnasium mit dem Profil Soziales ist das Profilfach Pädagogik und Psychologie; hier haben das Abitur bestanden: Denise Aberle, Anouk Bartler, Lara Bechtel, Samira Bonsu, Adrian Eschle, Alena Heinemann, Stella Kalantzidou, Melis Kanal, Marina Martin, Michelle Neidenbach, Katja Ramchen, Hanna Reichmann, Vincent Schmitt, Jannik Schulze, Aaron Steiner, Kevin Weber, Celina Würth.

Am Sozial- und Gesundheitswissenschaftlichen Gymnasium mit dem Profil Gesundheit ist das Profilfach Gesundheit und Pflege; hier haben das Abitur bestanden: Birsen Bal, Anne Daschner, Adelina Franz, Paulina Hindelang, Jacqueline Krause, Diana Maerle, Nicole Molleker, Isabell Sigwart, Fiona Stollbert, Jenny Willich.

Es sind in diesem Jahr auch viele sehr gute Ergebnisse erzielt worden. 8 der 65 erfolgreichen Absolventen/-innen haben ein Ergebnis mit einer Eins vor dem Komma erreicht. Am Biotechnologischen Gymnasium erreichte Vanessa Weigandt die Note 1,8, am Ernährungswissenschaftlichen Gymnasium Christin Rodinger die Note 1,4, am Sozial- und gesundheitswissenschaftlichen Gymnasium im Profil Gesundheit war die von Fiona Stollbert erreichte Note 1,4 das beste Ergebnis; im Profil Soziales erreichte Celina Würth mit 1,2 das beste Ergebnis in ihrem Profil. Celina erhielt damit auch den Preis des Oberbürgermeisters der Stadt Villingen-Schwenningen als Schulartenbeste.

Der Bio-Pro-Preis für hervorragende Leistungen im Fach Biotechnologie ging an Steve Albrecht, der Bio-Rad-Preis an Vanessa Weigandt. Den Preis der Deutschen Mathematiker-Vereinigung erhielt Christin Rodinger. Sie erhielt ebenfalls auch den Kofranyi-Preis für herausragende Leistungen im Fach Ernährung und Chemie. Der Abiturpreis des Bistums Freiburg für besonders gute Leistungen im Fach Katholische Religion wurde Anna Groh überreicht. Celina Würth wurde der Scheffelpreis für sehr gute Leistungen im Fach Deutsch verliehen. Den Preis für herausragende Leistungen im Fach Geschichte mit Gemeinschaftskunde erhielt Denise Aberle. Einen Preis der Heidehofstiftung erhielten Fiona Stollberg und Celina Würth. Zusätzlich wurden alle Schülerinnen und Schüler mit einem e-fellows Stipendium ausgezeichnet, deren Abiturschnitt 1,5 oder besser gewesen ist. Dazu gehörten Christin Rodinger, Celina Würth, Denise Aberle sowie Fiona Stollbert.

Die Zeugnisse und Lobe wurden im feierlichen Rahmen am vergangenen Freitag in der Albert-Schweitzer-Schule überreicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen